Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[-]
Willkommen zurück, Gast
Du mußt dich Registrieren oder Anmelden, bevor Du auf dieser Seite schreiben kannst.

Hallo, Gast! Registrieren

[-]
Letzten Beiträge
RE: RWE in den Medie...
Geschrieben von: Guerti
Heute 22:21
RE: Spielplan 2018/2...
Geschrieben von: Guerti
Heute 22:20
RE: RWE in den Medie...
Geschrieben von: Rabauke
Heute 20:52
RE: 3.Liga Saison 20...
Geschrieben von: Ball flach halten
Heute 19:53
RE: RWE in den Medie...
Geschrieben von: pfanni1979
Heute 19:39
[-]
Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Dich auf unserer RWE-Community

Portal Startbild

Die RWE-Community ist ein Forum, von Fans, für Fans über den FC Rot-Weiß Erfurt. Hier könnt Ihr Euch mit anderen Fans über den FC Rot-Weiß Erfurt austauschen, zum Beispiel über die Spiele, den Verein, seinen Fans, dem Stadion und noch über vieles mehr. Werde auch Du ein Teil der RWE-Community und melde Dich kostenlos an! Rot-Weiße Grüße Euer Forumteam der RWE-Community

Hier geht es zum Forum

[-]
+++++++++++++++RWE - News+++++++++++++++

Flutlichtspiel beim Spitzenreiter Chemnitzer FC

Nachdem der Rückrundenstart für Rot-Weiß Erfurt im Heimspiel gegen Germania Halberstadt wenig erbaulich war, kommen auf RWE an den nächsten Spieltagen gegen Spitzenreiter Chemnitzer FC am Montagabend und den aktuellen Tabellenzweiten Berliner AK nächstes Wochenende echte Standortbestimmungen zu.

Für die Chemnitzer ist es der Start in die Rückrunde und das erste Pflichtspiel seit Anfang Dezember, als das letzte Heimspiel gegen den SV Babelsberg mit 2:0 gewonnen wurde. Beim Start in die Saison im Sommer 2018 taten sich die Chemnitzer äußerst schwer beim Heimspiel gegen Union Fürstenwalde. Deren Form kann aktuell niemand richtig einschätzen.

Von 9 Heimspielen gewannen die Westsachsen 8, nur Viktoria Berlin gelang im November 2018 ein 1:0-Sieg an der Gellertstrasse. Auch auswärts haben sie von 10 Spielen 9 gewonnen, überraschend in Bischofswerda mit 1:2 die zweite Niederlage hintereinander kassiert im November 2018. Aktuell hat Chemnitz 12 Punkte Vorsprung vor dem Berliner AK und 15 Punkte vor RWE. Mit 50 Toren stellt der CFC die beste Offensive der Liga und bei 15 Gegentoren die beste Defensive der Liga. Das die Chemnitzer wahrscheinlich in Liga 3 aufsteigen werden, gilt bei vielen Experten als sicher. Unabhängig von den Begleitumständen rund um den Verein, der sich ebenfalls wie RWE in der Insolvenz befindet und es im Umfeld immer wieder Unruhe und Debatten gab im Zusammenhang mit der Insolvenz. Rein sportlich hat das die Mannen von der Gellertstrasse unter Ex-RWE-Trainer David Bergner allerdings garnicht beeindruckt.

Bereits im Hinspiel im Steigerwaldstadion musste RWE die Klasse der Chemnitzer anerkennen und unterlag damals 0:3 im eigenen Stadion. Wiewohl die Duelle der letzten Jahre in Liga 3 und nun auch in der Regionalliga Nordost wenig erbaulich waren für Rot-Weiß. Der letzte Sieg gegen den CFC gelang Rot-Weiß im Oktober 2014 mit 2:0 im eigenen Stadion in Liga 3. Der letzte Sieg für RWE an der Gellertstrasse datiert gar vom 04.Mai 2013 mit 2:1 - als RWE damals dick im Abstiegskampf stand in Liga 3. Danach gelangen Rot-Weiß an der Gellertstrasse nur noch jeweils ein 1:1 im Oktober 2015 und im April 2017. Das letzte Flutlichtspiel in Chemnitz verlor RWE im Oktober 2017 knapp mit 0:1 in den Schlußminuten der Partie. Die beiden folgenden Heimspiele in Liga 3 und RL Nordost wurden mit 0:5 sowie 0:3 deutlich verloren.

Die Rückrundenvorbereitung der Westsachsen verlief eher durchwachsen bisher, wenn man nur die Resultate nimmt. FSV Martinroda 9:0, HFC 2:4, Grasshoppers Zürich 2:2, TSV Steinbach 3:2, FK Etar Veliko Tarnovo (Bulgarien) 0:2, SV Babelsberg 3:2 und unter der Woche in 3x30 Minuten gegen Carl Zeiss II nach einer Trainingseinheit am Vormittag und der Busfahrt an die Saale eine klare 0:4-Niederlage. Im Transferbereich sortierten die Chemnitzer ihren Kader noch einmal etwas. So verließ nach nur einem halben Jahr der letztjährige Oberligatorschützenkönig Kimmo Hovi die Sachsen Richtung Union Fürstenwalde. Der in der Winterpause verpflichtete Carl-Zeiss-Spieler Erlbeck löste seinen Vertrag nach einer Woche bereits wieder auf. Für das defensive Mittelfeld wurde dafür der vereinslose Ex-RWE-Spieler Liridon Vocaj verpflichtet. Im Angriff verstärkte man sich mit Pelle Hoppe von Werder Bremen II. Die bisher nicht optimal besetzte Linksverteidigerposition wurde mit der Leihe von Deji Beyreuther vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt verstärkt. Für das Tor holte man noch Joshua Mroß vom Wuppertaler SV als dritten Torwart. Personell hat man in Chemnitz derzeit wenig Sorgen - Ersatztorwart Sowade und der Ex-Erfurter Matti Langer sind derzeit längerfristig verletzt. Ansonsten kann Trainer David Bergner aus dem Vollen schöpfen.

Schrecken jeder Abwehrreihe der Liga ist das Sturmduo Daniel Frahn/Dejan Bozic mit jeweils 15 Toren. Damit haben beide Stürmer gut 2/3 der Chemnitzer Tore allein geschossen. Mit weitem Abstand folgen Spieler wie Denis Grote (4 Tore), Tobias Müller und Matti Langer ( je 3 Tore).

Vielleicht ein Fingerzeig darauf, wie RWE den CFC aus dem Spiel nehmen könnte. Mit konsequenter Abmeldung dieses Sturmduos kann man den Chemnitzern viel von ihrer Torgefährlichkeit nehmen. Erforderlich ist dazu bei Rot-Weiß allerdings eine deutliche Steigerung zum Halberstadtspiel in Sachen Zweikampfführung, Konzentration und konsequentes Bespielen des Gegners. In Auswertung jenes Spieles gingen auch Kapitän Marcel Kaffenberger und Rico Gladrow sehr kritisch um mit der gezeigten Leistung. Auch Trainer Thomas Brdaric war äußerst unzufrieden mit der Darbietung. Unisono war zu hören, das man das Halberstadtspiel als das bisher schlechteste RWE-Spiel der Saison einstuft.

Die Frage wird auch sein, ob Trainer Thomas Brdaric beim Spiel in Chemnitz eventuell taktische Änderungen vornimmt. Der Spielaufbau bei eigenem Ballbesitz aus einer Dreierkette in der Abwehr offenbarte bei den unnötigen Ballverlusten eine hohe Anfälligkeit bei Kontern. Solche Gelegenheiten werden sich die Chemnitzer definitiv nicht entgehen lassen, wenn RWE erneut so auftritt. Wieder mit dabei dürfte Petar Lela sein, der seine Sperre auf Grund 5.Gelbe Karte abgesessen hat. Neu bestezen muss dagegen Trainer Thomas Brdaric die Linksaußenposition, da Daryl Geurts nach seiner 5.Gelben Karte aus dem Halberstadtspiel gesperrt ist. Lukas Novy und Danilo Dittrich fallen bekanntlich länger aus, der Einsatz von Pino Tellez ist eher unwahrscheinlich. Dazu kommt der Ausfall von Lukas Cichos, für den Julian Knoll wieder im Tor stehen wird. Nach seiner Feuertaufe im Januar 2018 gegen den 1.FC Magdeburg kann Julian Knoll wieder in einem Flutlichtspiel zum Mann des Abends werden mit Unterstützung der ganzen Mannschaft.

Wie auch immer - um als FC Rot-Weiß Erfurt an der Gellertstrasse zu bestehen unter Flutlicht und sicher einer größeren Besucherzahl muss die Mannschaft wieder wie in der Hinrunden als geschlossene Einheit auftreten - mit Mut, Konsequenz, Leidenschaft, Kampfwillen. Dann hat man auch beim Spitzenreiter eine Chance, etwas mitzunehmen - rein zum Verlieren fahren die Jungs dort nicht hin. Und auch die sicherlich wieder zahlreichen RWE-Fans werden der Mannschaft die nötige Unterstützung geben.

Alles zum Spiel diskutieren könnt Ihr HIER

Wer nicht live dabei sein kann, erfährt natürlich alles rund um das Spiel und vom Spiel wieder live bei RWE.tv. Dort bekommt Ihr wieder die Liveberichte vor und nach dem Spiel, den Liveticker und das Fanradio geliefert.

Thema:   Rot-Weiße Vorschau
Geschrieben von: ronry - 11.12.2016 11:28
3779 Ansichten - Keine Antworten
Die Mannschaften der A - und B - Junioren beginnen den Punktspielbetrieb nach der Winterpause voraussichtlich am 24.Februar.

Montag, 18.Februar - 19:00 Uhr
Chemnitzer FC - FC Rot-Weiß Erfurt
RL Nordost, Punktspiel 21.Spieltag
Stadion Chemnitz, Gellertstr. 25, 09130 Chemnitz

Sonntag, 24.Februar - 13:30 Uhr
FC Rot-Weiß Erfurt - Berliner AK
RL Nordost, Punktspiel 22.Spieltag
Steigerwaldstadion

Freitag, 1.März - 19:00 Uhr
FSV Budissa Bautzen - FC Rot-Weiß Erfurt
RL Nordost, Punktspiel 23.Spieltag
Stadion Müllerwiese, Humboldtstr. 10, 02625 Bautzen
Drucke diesen Artikel Sende diesen Artikel einem Freund

[-]
RWE-Nachwuchspaten

RWE-Nachwuchspaten
[-]
Suchen
[-]
Links

Zum Forum
*************
RWE-Homepage
*************
RWE-Liveradio/RWE-TV
*************
RWE-Liveticker
*************
RWE-Podcast
************
RWE-Fußballmuseum
*************
Die Rot-Weiße Republik

Februar 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 1 2
[-]
Heutige Geburtstage
keine